Hallihallo,
nachdem ich nun oft genug erzählt habe, dass ich euch Naturkosmetik von der Beautymesse in Düsseldorf vorstellen möchte, ist es heute so weit :).

In Düsseldorf habe ich die Produkte von Argandia entdeckt – einem Unternehmen welches Arganöl in Kooperation mit Frauenorganisationen in Marokko herstellt.
Die Produkte von Argandia sind alle mit diesem Arganöl angereichter, deshalb bin ich davon sehr begeistert gewesen. Wer von euch Arganöl kennt und regelmäßig für Haut und Haar benutzt, weiß wovon ich spreche – sowohl Haut und Haar sind dann samtweich. Aber genug geschwärmt, heute möchte ich euch erst mal die Geschichte von Argandia etwas näher bringen.
Im Jahr 2002 wurde zusammen mit der Amal-Frauenkooperative in Marokko der Grundstein für das Unternehmen Argandia gelegt. Das Ziel war es, den Frauen in der Gegend eine zuverlässige Einkommensquelle zu schaffen. Ab 2007 wurde dann ein Erzeugernetzwerk unter der Kontrolle von ECOCERT aufgebaut. Ein Jahr später begann die Produktion von Arganöl. Seit 2009 baut Argandia die abgelegenen Dörfer mithilfe von Entwicklungsfonds weiter aus. So wurden beispielsweise eine Kantine + Wasserversorgung für die Kinder im Gebiet der Indouzal-Kooperative, 5000 Olivenbäume, Müllsammelsysteme und 50 Mutterschafe + Futter finanziert. 2013 wurden Solaröfen angeschafft um die Lebenssituation zu verbessern und die Arganbäume vor dem Holzeinschlag für Brennholz zu schützen. Argandia versucht immer neue ländliche Gemeinschaften aufzubauen und somit ihre wirtschaftliche Entwicklung zu stärken, denn gerade durch die Industrialisierung des Arganöl-Sektors sind die ländlichen Gebiete geschwächt worden. Dadurch wird auch die Landflucht bekämpft und die Familien werden unabhängig von lokalen Aufkäufern. Das Unternehmen unterstützt die Gemeinschaften mit Technik, Export-Logistik und Beratung bei der BIO- und Fair-Trade-Zertifizierung.
Natürlich kauft Agrandia die Früchte bzw. deren Öl von den Gemeinschaften zu einem fairen Preis (10% über dem Marktpreis). Das gewährleistet eine faire Bezahlung der Mitglieder, deckt die Verwaltungskosten der Kooperative und trägt zum Aufbau einer Krankenversicherung bei.
Nun noch kurz was zum Arganöl:

  • Die Kerne werden in den Dörfern der Sammlerinnen in der Sonne getrocknet und mithilfe von modernen Pflanzöl-Kaltpressmaschinen besonders schonend gepresst. Dadurch erhält man ein besonders hochwertiges Öl, was zur Weiterverarbeitung nach Frankreich (Provence) transportiert wird.
  • Arganöl ist super für Haut und Haar. Es beugt sprödem Haar und Spliss vor und ist auch gut für die Milderung von Schwangerschaftsstreifen und Narben geeignet. Außerdem lindert das Öl Juckreiz und unterstütz die Heilung von empfindlicher oder entzündeter Haut (Neurodermitis, Schuppenflechte …). Zusätzlich dazu wirkt das Öl gegen die vorzeitige Hautalterung – ein echter Alleskönner also.

Die Produkte von Argandia sind allesamt von ECOCERT zertifiziert, das heißt, sie sind fair gehandelt worden und stammen aus biologischem Anbau.
In meinem nächsten Post werde ich euch noch einige Produkte, die mit dem Öl angereichert wurden, zeigen. Welche genau das sein werden, erfahrt ihr dann :-)

Wenn ich euch neugierig gemacht habe, dann könnt ihr hier noch mehr über das Unternehmen und die Produkte erfahren.

Liebe Grüße

Miss Flauschig <3

Dieser Blogeintrag entstand in Zusammenarbeit mit der Bio Fair Handel KG. Ich persönlich bin sehr begeistert von dem Unternehmen und wollte euch deshalb über dieses Informieren.

Quelle: https://www.biofairhandel.de/argandia/